Zehnjähriger verletzt zurückgelassen

Vier Fahrerfluchten an nur vier Tagen

+

Offenbach - Seit vergangenen Freitag kam es in Offenbacher vermehrt zu Unfällen mit Fahrerfluchten. Dabei wurde sogar ein verletzter Zehnjähriger zurückgelassen.

Unfälle stehen für die Polizei in einer Stadt wie Offenbach auf der Tagesordnung. Unfälle mit Fahrerfluchten sind jedoch immer wieder ein besonderes Ärgernis. Seit dem vergangenen Freitag gab es in Offenbach gleich vier Stück davon. 

Fall Nummer eins: Opfer haut ab

Heute Morgen gegen 7 Uhr übersah laut Angaben der Polizei ein Autofahrer an der Warschauer Straße ein von Frankfurt kommenden Wagen, der Vorfahrt hatte. Es kam zum Zusammenstoß. Das Kuriose an der Geschichte: Das betroffene Fahrzeug fuhr nach der Kollision einfach in Richtung Kaiserleikreisel weiter. Der Fahrer müsste eigentlich etwas von dem Zusammenstoß mitbekommen haben; zumindest das Auto des Unfallverursachers wies einen Schaden von etwa 5.500 Euro auf. Bei dem abgehauenen Wagen handelt es sich um einen weißen Kleinlaster. Die Polizei bittet Zeugen in diesem Fall um Hinweise unter 069/8098-5200.

Fall Nummer zwei: Fehler beim Wenden

Fehler beim Wenden oder Rückwärtsfahren - das steht als Ursache in einer Anzeige der Polizei, die derzeit nach dem Unfallfahrer sucht. Der Verursacher war am Samstag zwischen 10.45 und 13 Uhr auf der Straße Am Maingarten unterwegs und beschädigte dort einen geparkten BMW-Sportwagen. Er fuhr jedoch einfach davon. Die Polizei bittet um Hinweise unter 069/8098-5100.

Fall Nummer drei: Nur eine Radkappe bleibt zurück

Bereits am Freitagabend gegen 20.50 Uhr kam es auf dem Mainparkplatz zu einem Zusammenstoß mit Fahrerflucht. Ein Mann hatte sich bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass ein Wagen mit Offenbacher Kennzeichen gegen einen geparkten bulgarischen Mercedes-Kombi gefahren sei. Eine Streife fand wenig später den im Frontbereich erheblich beschädigten Kombi, der Verursacher hatte allerdings das Weite gesucht und nur eine Radkappe zurückgelassen.

Fall Nummer vier: Kleiner Junge verletzt

Ebenfalls am vergangenen Freitag gegen 16.15 Uhr kam es zu einem Unfall zwischen einem Auto- und einem jungen Radfahrer an der Kreuzung Kaiserstraße/Geleitsstraße. Der Audi stieß mit dem erst zehn Jahre alten Radler zusammen, der in Richtung Bismarckstraße unterwegs war. Der Junge stürzte und zog sich Prellungen zu. Der etwa 50-jährige Autofahrer sei laut Angaben der Polizei noch ausgestiegen und habe dem jungen Radler geholfen. Anschließend sei der schlanke Mann, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen, aber einfach weitergefahren. Zwei weitere Männer halfen dem Zehnjährigen daraufhin. Die Polizei nimmt Hinweise unter 069/8098-5200 entgegen.

Die häufigsten Unfallursachen

dani

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion