19-Jähriger ohne Führerschein unterwegs

Fahrerflucht endet mit Unfall am Baum

Offenbach - Ein 19-jähriger Jugendlicher ist gestern Abend zunächst mit dem Auto, aber ohne Führerschein vor der Polizei geflüchtet und hat anschließend einen Verkehrsunfall gebaut. Dabei wurde sein Beifahrer verletzt.

Gestern Abend gegen 23.25 Uhr wurde ein Autofahrer in der Andréstraße unsanft von einem Baum gestoppt. Der Jugendliche war zuvor vor der Polizei geflüchtet. Das Auto war kurz zuvor einer Polizeistreife in der August-Hecht-Straße aufgefallen. Der Fahrer war in nördlicher Richtung unterwegs. Der 19-Jährige missachtete zunächst Anhaltezeichen und gab stattdessen Gas.

Wie die Polizei berichtet, fuhr er über die Berliner Straße, ohne die Stoppschilder oder den Verkehr zu beachten. Anschließend  heizte der junge Mann weiter durch die Pirazzistraße bis in die Andréstraße. Hier hatte der Fahrer in einer langgezogenen Rechtsbiegung die Kontrolle über den Wagen verloren. Das Auto prallte gegen einen Baum und schleuderte in den Grünstreifen. Der Wagen kam mit Totalschaden entgegengesetzt der Fahrtrichtung zum Stillstand. Am Steuer des Autos saß ein 19-Jähriger, der glücklicherweise unverletzt war. Sein drei Jahre älterer Beifahrer hatte sich hingegen leichte Verletzungen im Gesicht zugezogen. Wie erste Ermittlungen ergaben, ist der 19-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, zudem dürfte er unter dem Einfluss von Drogen gestanden haben.

Kuriose Unfälle in der Region

Kuriose Unfälle in der Region

dr 

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion