Messer an den Hals gehalten

Fahrradfahrer von zwei Männern ausgeraubt

Offenbach - Fiese Masche: Als ein Fahrradfahrer am Freitagabend an der Grünanlage Schöne Aussicht gegen 19.30 Uhr eine Parkbank passierte, sprang ein dort sitzender Mann auf und täuschte einen Zusammenstoß vor.

Davon abgelenkt, bremste das Opfer sein Rad ab und wurde sogleich von einer zweiten Person von hinten angegangen. Der zweite Täter hielt dem Mann ein Messer an den Hals und forderte sein Bargeld. Als der Bedrohte seine Geldbörse herausholte, wurde sie ihm entrissen und der Mann zu Boden gestoßen. Die beiden Täter flüchteten in Richtung Stadtmitte. Der Beraubte beschreibt die beiden Kriminellen wie folgt: Der Mann auf der Bank war etwa 35 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, mit hagerer Gestalt und kurzen, lockigen Haaren und einem Dreitagebart. Er trug einen schwarzen Kapuzenpulli, schwarze Jogginghose und schwarze Schuhe. Der andere Täter war etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und von kräftiger, muskulöser Gestalt. Er hatte ein Messer dabei.

Mit seinem Fahrrad unterwegs war zudem ein 14-Jähriger am Samstag gegen 18.50 Uhr an der Unteren Grenzstraße. In Höhe der Hausnummer 10 forderte ihn ein ebenfalls junger Mann auf, sein Mountainbike herauszugeben. Als der Junge dies ablehnte, drohte er ihm körperliche Gewalt an. Als auch dies keinen Eindruck machte, schlug der Räuber mehrmals zu und stieß das Opfer vom Rad. Mit dem weiß-blauen Mountainbike der Marke Cube fuhr der Kriminelle davon. Vom Geschädigten wird er als 15 bis 16 Jahre alter Mann von 1,70 bis 1,75 Meter Körpergröße beschrieben. Der Täter hatte schwarze, kurze Haare in Form eines „Boxer-Haarschnittes“ und trug ein blaues T-Shirt und einer blaue Jogginghose. Hinweise zu beiden Taten bitte an Telefonnummer 069/8098-1234.

vs

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion