Kleine Rangeleien, vorbildliche Autofahrer

Fastnacht: Polizei zieht positive Bilanz

Offenbach - Die Polizei in Offenbach hat eine positive Bilanz der diesjährigen Fastnachtszeit gezogen. Die Narren hätten sich laut Sprecher absolut vorbildlich verhalten.

Aschermittwoch, jetzt ist alles vorbei: Mit Umzügen am Wochenende, Rosenmontag und gestern endete die fünfte Jahreszeit. Die Polizei in Offenbach hat eine positive Bilanz der diesjährigen Fastnachtszeit gezogen. „Es hat sich in diesem Jahr alles in Grenzen gehalten“, sagte Polizeisprecher Ingbert Zacharias heute Morgen auf Anfrage. Außer der üblichen kleinen Rangeleien, die auch in diesem Jahr am Rande der verschiedenen Umzüge natürlich nicht ausblieben, sei es ruhig gewesen. „Es gab eigentlich keinen Vorfall, bei dem wir den Kopf geschüttelt haben“, so Zacharias. Auch der Alkoholkonsum der Narren sei im normalen Rahmen gewesen.

Besonders lobte der Polizeisprecher die Autofahrer unter den Fastnachtern. Bei Kontrollen am Rande der großen Umzüge habe es in der ganzen Region kaum negative Vorfälle gegeben. „Die meisten Besucher sind entweder mit Bus, Bahn und Taxi angereist. Oder sie haben einen nüchternen Fahrer gefunden. Da ziehen wir den Hut vor.“ 

Bilder vom Umzug in Bürgel

Narren ziehen durch Bürgel

dani

Rubriklistenbild: © Archiv: Patrick Liste

Mehr zum Thema

Kommentare