Brand im Wildhof

+
Die Feuerwehr löscht Glutnester in der Holzfassade.

Offenbach (akr) - Im Wildhof in der Dietzenbacher Straße an der Stadtgrenze zu Heusenstamm ist heute Morgen ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit etwa 30 Einsatzkräften vor Ort.

Nach Informationen der Offenbacher Feuerwehr ist der Brand wohl im ersten Obergeschoss des dreistöckigen Gebäudes ausgebrochen und hat sich auf die mit Holz verkleidete Hausfassade augebreitet. Gegen 8.30 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein.

Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr Offenbach und ein weiterer der Freiwilligen Feuerwehr Heusenstamm sind momentan mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Ausbreitung des Brandes auf das Dachgeschoss konnte durch massiven Einsatz von drei Atemschutztrupps und zwei Drehleitern verhindert werden. Mehrere Glutnester in der Holzfassade werden die Feuerwehr allerdings noch bis in die Mittagsstunden beschäftigen.

Bilder vom Einsatz der Feuerwehr

Brand im Ausflugslokal Wildhof

Die Dietzenbacher Straße war zunächst in beide Richtungen gesperrt, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Um kurz nach 9 Uhr kam es im Zuge des Rückstaus kurz nach Dietzenbach zu einem Auffahrunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw. Gegen 10 Uhr wurde die Straße zumindest Richtung Heusenstamm wieder freigegeben, gegen 11.15 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.

In der Gaststätte laufen derzeit Renovierungsarbeiten. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein Arbeiter den Efeu an der Hauswand abbrennen wollen. Dabei kam es offensichtlich zum Funkenflug bis hoch an die Dachdämmung, was den Brand auslöste. Der Schaden wird auf 75.000 Euro geschätzt. Der sanierte Wildhof sollte am 25. Mai wieder eröffnet werden.

Kommentare