Feuer in Pelletswerk der EVO

Offenbach (baw/fel) - Rauch ist am frühen Mittwochmorgen aus einem Gebäude der Energieversorgung Offenbach (EVO) an der Kettelerstraße ausgetreten. Die Brandmeldeanlage alarmiert gegen 6.44 Uhr die Offenbacher Feuerwehr und verhindert dadurch Schlimmeres.

Ursache der Rauchentwicklung war Biomasse aus Holz, die in einem Auffangbehälter des Holzhackschnitzel verarbeitenden Betriebs in Brand geraten war. Schnell war klar, dass die brennenden Rohstoffe aus einer angrenzenden Produktionsmaschine stammten.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr war die Produktionshalle bereits stark verraucht. Der Behälter mit den brennenden Holzschnitzeln wurde aus der Halle gefahren und im Freien gelöscht. Die in der Maschine befindlichen Glutnester löschten die Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz in mühevoller Arbeit und räumten sie aus der Maschine.

Eine Ausbreitung auf angrenzende Teile des Pelletwerks konnte durch die zeitige Alarmierung und schnelle Hilfe seitens der Feuerwehr verhindert werden. Warum sich das Material in der Maschine entzündete, ist bislang unklar. Die Polizei geht von einem möglichen technischen Defekt aus. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf zirka 15.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Rubriklistenbild: © pilxeio.de / Stephanie Hofschlaeger

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare