Keine Annahme von Notfallpatienten

Feueralarm am Klinikum: Schwelbrand im Keller

+

Offenbach - Wegen eines Schwelbrands im Keller musste die Feuerwehr gestern zu einem Einsatz ins Sana-Klinikum ausrücken. Dies hatte direkte Folgen für Notfallpatienten. 

Die Feuerwehr musste gestern Mittag zum Sana-Klinikum in Offenbach ausrücken. Um 13.49 Uhr sprang der Feueralarm an, weil in einem Schaltschrank eines elektrischen Betriebsraums im Kellergeschoss ein Schwelbrand ausgebrochen war. Die Einsatzkräfte waren schnell am Klinikum und konnten den Brand löschen. Anschließend wurde der Betriebsraum mit Hilfe der gebäudeeigenen Lüftungsanlage vom Rauch befreit. Danach kümmerten sich die Haustechniker um den Betriebsraum. Menschen waren nicht in Gefahr, der Sachschaden ist noch nicht beziffert.

Alles zum Klinikum lesen Sie im Stadtgespräch

Zur Sicherheit wurde der Klinikbetrieb gegen 15.50 Uhr für die  Instandsetzungsarbeiten eingeschränkt. Das Klinikum nahm in dieser Zeit keine Notfallpatienten mehr auf. Gegen 18.45 Uhr am Abend wurde diese Maßnahme wieder aufgehoben. Schon Ende April musste die Feuerwehr einen Brand im Klinikum löschen. In einem Patientenzimmer standen damals eine Matratze und ein Kissen in Flammen.

Katastrophenschutzübung in Offenbach (2013)

Katastrophenschutzübung in Offenbach

dani

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion