Hubschrauber fliegt Schwerverletzten in Klinik

Feuerwehr rettet 74-Jährigen aus brennender Wohnung

+
Ein Bild vom Einsatzort.

Offenbach - Einsatz für die Feuerwehr: Am Mittag retten die Brandschützer einen 74 Jahre alten Mann aus seiner brennenden Wohnung in der Jacques-Offenbach-Straße.

Die Feuerwehr hat heute Mittag einen 74 Jahre alten Mann aus seiner brennenden Wohnung gerettet. Laut Angaben der Brandschützer ging um 12.43 Uhr die Meldung eines Wohnungsbrandes in der Jacques-Offenbach-Straße ein. Als die Retter am Einsatzort eintrafen, brannte es im fünften Stock des sechsgeschossigen Gebäudes. Die Feuerwehr öffnete die Wohnungstür gewaltsam, um den Bewohner zu retten und das Feuer zu löschen. Wegen der sehr starken Rauchvergiftung wurde der schwerverletzte 74-jährige Mann zunächst von den Einsatzkräften des Rettungsdienstes stabilisiert und anschließend mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik mit einer Druckkammer geflogen. Die übrigen Hausbewohner blieben unverletzt und konnten nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurück.

Nach dem Eingang der ersten Alarmmeldung sperrte die Polizei die Senefelder Straße und die Schubertstraße für den Verkehr bis 14 Uhr ab.  Warum das Feuer ausgebrochen ist, sollen in den nächsten Tagen die Brandermittler der Offenbacher Polizei herausfinden. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Archivbilder

Feuerwehreinsatz in Wohnblock an Eberhard-von-Rochow-Straße

dani

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion