Unfall am Odenwaldring

Verletzter im Fahrzeug eingeschlossen

Offenbach - Nach einem Unfall mit zwei Autos am Odenwaldring musste die Feuerwehr eine eingeklemmte Person aus ihrem Wagen befreien.

Gegen 23.15 Uhr wurde die Feuerwehr Offenbach in den Odenwaldring/Ecke Schumannstraße zu einem Verkehrsunfall gerufen. Nach einem Zusammenprall zwischen zwei Autos war eine Mann noch in seinem Fahrzeug eingeschlossen und musste von der Feuerwehr befreit werden. Wie die Polizei mitteilte wollte der 37-Jähriger gegen 23.15 Uhr von der Schumannstraße nach links auf den Odenwaldring in Richtung Autobahn abbiegen. Aus dieser Richtung kam in diesem Moment ein 41-jähriger Offenbacher angefahren  und die Autos krachten ineinander. Beide Fahrer wurden von einem Notarzt stabilisiert und in das Sana-Klinikum gebracht, wie die Feuerwehr mitteilte. Der ältere Fahrer, konnte aber die Klinik schon bald wieder verlassen. Der Gesamtschaden beträgt etwa 9.000 Euro. Die Polizei nimmt als Ursache für den Unfall eine Verletzung der Vorfahrtsregel durch den37-Jährigen an.

Der Unfallort wurde abgesichert und der Polizei übergeben. Während der Einsatzzeit des Unfallzuges wurde der Brandschutz für das Stadtgebiet gemeinsam von Kräften der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Offenbach-Bieber sichergestellt.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion