Ziervogel sitzt 24 Stunden auf Tannenbaumspitze

Kurioser Feuerwehreinsatz: Pfau auf ungewohntem Terrain

+

Offenbach - Bäume sind eher ungewöhnliche Aufenthaltsorte für einen großen Ziervogel wie den Pfau. Aber ein männliches Exemplar hat es bis es gestern morgen an die 24 Stunden lang an der Spitze eines 15 Meter hohen Nadelbaums an der Buchhügelallee ausgehalten.

Die Grundstückseigentümer fanden zunächst niemanden, der sich um das Tier kümmern wollte und wandten sich an die Zeitung. Fotografin Cornelia Georg konnte Beziehungen zur Feuerwehr spielen lassen, die mit der Drehleiter anrückte. Der ausgefahrene Korb war dem Pfau dann aber nicht geheuer; bevor ihm der Feuerwehrmann zu nahe kam, flatterte er davon. Wohin ist unklar, möglicherweise handelte es sich um einen Bewohner der Geflügelzuchtanlage Erlenbruch, der sich einen vorweihnachtlichen Ausflug und ein Intermezzo als Tannenbaudekoration leistete. (san)

Bilder: Hundebadetag im Lindenau-Freibad

Kommentare