Offenbacher Firma 4-Real Intermedia

Stimme für virtuelle Helden

+
Hennes Bender in Offenbach: Der Comedian leiht dem lila Bösewicht Newton (unten links) im Videospiel Little Big Planet 3 seine Stimme. Zu den Figuren des Spiels zählt auch der putzige Vogel Swoop.  

Offenbach - Erfolgreiche Videospielhelden kommen aus Offenbach. Ihre Stimmen jedenfalls. Besonders Branchengigant Sony schwört bei Übersetzungen und Synchronisation seit Jahren auf die Erfahrung der hiesigen Firma 4-Real Intermedia. Von Eva-Maria Lill 

Der geneigte Videospiel-Fan reibt sich verwundert die Augen, wenn er das Portfolio des Unternehmens studiert. Denn mitten in Offenbach lernen international bekannte Lieblingsfiguren Deutsch. Seit 1999 übersetzt und synchronisiert 4-Real Intermedia englischsprachige Videospiele auf höchstem Niveau. Mehr als 1000 Projekte hat sie bereits betreut und wurde von der Fachpresse mehrfach ausgezeichnet. 25 Mitarbeiter verdienen dort ihr Geld. „In Deutschland gibt es eine sehr ausgeprägte Übersetzungskultur“, verdeutlicht Michael Buss. Gemeinsam mit Roger Schoenberg, Hendrik Ackermann und Dirk Weyel gründete er das Unternehmen vor 15 Jahren in Nauheim, ein Jahr später zog es die Firma wegen der günstigen Verkehrsanbindung nach Offenbach. Egal ob das melancholische Heavy Rain, die abenteuerlich-charmante Uncharted-Reihe oder das hochgelobte The Last of Us: An der Ludwigstraße geben sich animierte und reale Prominente die Klinke in die Hand.

Momentan laufen die Aufnahmen für Sonys Vorzeigeprodukt Little Big Planet 3, das am 19. November für die Playstation 3 und 4 erscheinen soll. Stimme des neuen Bösewichts Newton ist Comedian Hennes Bender, der sich im Offenbacher Studio sichtlich wohlfühlt. Es ist für den 46-Jährigen das erste Mal, dass er ein Videospiel mit Verkaufszahlen in Millionenhöhe synchronisiert. Keine leichte Aufgabe, zumal der Anspruch an Übersetzungen und Synchronisation in den vergangenen Jahren rapide gestiegen ist. Kam ein Klassiker wie Pac Man noch gänzlich ohne menschliche Stimme aus und reichten für Super Mario einfache Sprach-Samples, bestechen viele Videospiele heutzutage mit Kinoqualität. Professionelle Sprecher sind da ein Muss. „Viele Teile des Produkts werden lippensynchron aufgenommen. Man möchte schreiben: ,Los, mach!’ damit es im Deutschen natürlich klingt, muss aber auf ,Komm schon!’ ausweichen, damit die Vokale an den gleichen Stellen sind wie beim englischen ,Come on!’“, erklärt Michael Buss.

Bei Bösewichten die Sau rauslassen

Schon während des schriftlichen Übersetzens dient die englische Audio-Datei als Referenz: „Wir sprechen den deutschen Text laut mit, während wir beim Original hinhören. In der heißen Phase einer Übersetzung kann es vorkommen, dass ein ganzes Büro murmelnd und grimassenschneidend vor den Bildschirmen sitzt“, schmunzelt der gelernte Volkswirt. Auch Hennes Bender ist mit vollem Körpereinsatz dabei und hat merklich Freude an seinem etwa 20 Seiten starken Skript: „Ich spiele am liebsten die Bösewichte“, gesteht der Comedian. „Da kann ich so richtig die Sau rauslassen. Helden müssen immer als Identifikationsfigur taugen. Newton aus Little Big Planet ist ein kleiner, missverstandener Fiesling. Eine Mischung aus Bond-Antagonist und irrem Wissenschaftler.“

Ein komplettes Videospiel-Projekt kann auch schon mal Romanlänge erreichen: Den Umfang des Titels Beyond Two Souls schätzt Buss auf etwa 500 DIN-A4-Seiten. Little Big Planet 3 ist etwas weniger textlastig, setzt dafür aber auf den gestalterischen Willen der Nutzer. Denn neben den klassischen Geschicklichkeitspassagen enthält das Abenteuer seit dem ersten Serienteil auch einen umfangreichen Editor. Dort können Spieler ihre eigenen Herausforderungen kreieren und mit anderen teilen. Kreativität ist das Stichwort, auch für Hennes Bender: „Falls es Grenzen gibt, habe ich sie noch nicht gefunden. Es ist Wahnsinn, wie sich Videospiele in den vergangenen Jahren vom Nischenprojekt zum Kassenschlager entwickelt haben.“

Die besten Spiele für Kinder

Die besten Spiele für Kinder

In der Tat: Mittlerweile übersteigt der jährliche Umsatz der Branche die des Goldkinds Hollywood um ein Vielfaches. Und ein Ende des Booms ist nicht in Sicht. Deutschkurse für virtuelle Helden werden nun mal stets gebraucht.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare