Konjunkturindex laut IHK gestiegen

Firmen in der Region optimistisch

+

Offenbach - Die Unternehmen in Stadt und Kreis sind zuversichtlich. Der Konjunkturklimaindex der Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach ist um drei auf 123,5 Punkte gestiegen. Von Marc Kuhn

„Der positive Trend bei den Geschäftserwartungen hat sich verfestigt“, erklärte IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Weinbrenner gestern. Während die Beurteilung der aktuellen Geschäftslage auf etwa dem gleichen stabilen Level bleibe, verbesserten sich die Erwartungen an die nächsten Monate. Die aktuelle Geschäftslage wird von den Unternehmern in der Region weiter positiv eingeschätzt. 43 Prozent der Befragten beurteilen ihre Situation als gut, 48 Prozent als befriedigend. Lediglich neun Prozent sind nicht zufrieden. Zum Frühsommer gehen mehr Firmen davon aus, die Umsätze im Verlauf des Jahres erhöhen zu können. Der Anteil der Optimisten steigt auf 30 Prozent. Mit 16 Prozent vergrößert sich allerdings auch der Anteil derer, die von einem ungünstigeren Geschäftsverlauf ausgehen.

Am Arbeitsmarkt wirke die gute Stimmung belebend. „Viele Firmen möchten vermehrt Personal einstellen“, berichtete Weinbrenner. „Gleichzeitig verschärft sich dadurch die Fachkräfteproblematik: 36,5 Prozent der Unternehmen sehen im Fachkräftemangel ein Risiko für die eigene Geschäftsentwicklung. Das ist der höchste Wert seit mehr als fünf Jahren.“ So einstellungsfreudig wie jetzt haben sich die Betriebe in der Region zuletzt Ende 2011 gezeigt, teilte die IHK mit. 22 Prozent wollen ihre Mitarbeiterzahl erhöhen, 69 Prozent möchten ihre Personalkapazität gleich halten, neun Prozent Personal abbauen. Vor allem werden Fachkräfte im Dienstleistungsgewerbe und im Großhandel gesucht.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare