Ob Abnehmen, Rücken oder Fitness - Experten des Fitnessstudio INJOY in Offenbach beraten

Fitness trotz Schwangerschaft? - Was stimmt?

+
Ein regelmäßiges Sportprogramm gibt auch während der Schwangerschaft viel Energie.

Mira Röhm ist ein „Fitness-Junkie“. Sie liebt es, an den Geräten Vollgas zu geben und sich auszupowern. Neben dem Ausgleich zum Studium ist Fitness zu einem echten Hobby geworden.

Doch als sie vor anderthalb Jahren schwanger wurde, war sie zunächst unsicher – „Was darf ich noch machen? Worauf muss ich achten?“

Ihre Frauenärztin empfahl ihr, Spring-Übungen sein zu lassen, ansonsten dürfe sie wie gewohnt weiter trainieren.

Sogar Bauchmuskel-Übungen gingen in den ersten Monaten ohne Probleme. Ihre Lieblingskurse Yoga, T-Bo und Deep Work im INJOY Offenbach konnte Mira ohne Schwierigkeiten weiter machen. Krafttraining machte sie sogar bis zum Schluss durchgängig. „Das ist das Schöne am INJOY. Hier habe ich bei Unsicherheiten immer qualifizierte Trainer zur Hand.“ Während der Schwangerschaft ging Mira fünf Mal in der Woche ins INJOY.

„Das Wichtigste ist es, auf seinen eigenen Körper zu hören und ob man es glaubt oder nicht, der Kleine hat mit mir geredet. Sport wurde zu einer ganz neuen Erfahrung für mich – Etwas, was mein Kind und mich verband. Ich habe ein ganz neues Bewusstsein für meinen Körper und mein Baby bekommen, habe gespürt wie er liegt, welche Übungen er gerne mag und es hat uns sehr verbunden. Ich denke, es ist unfassbar wichtig, auf seinen Körper zu hören. Ich kann für mich sagen, mir hat das Fitness-Training unfassbar gutgetan während der Schwangerschaft.“

Bilder: Fitness trotz Schwangerschaft? - Was stimmt?

Weiter berichtet die junge Frau: „Die Hebamme wies mich darauf hin, dass die Bewegung sogar förderlich für die Geburt ist und den Eindruck hatte ich auch.“ Eine Studie, durchgeführt im März 2019, belegt sogar, dass das Risiko, eine perinatale Depression zu bekommen, durch ein Sportprogramm während der Schwangerschaft deutlich gesenkt werden kann.

Auch Mira berichtet, dass ihr das regelmäßige Sportprogramm viel Energie gegeben hat, gerade in Phasen der Schwangerschaft, die mit starker Müdigkeit einhergehen. Prinzipiell raten Experten, das Pensum vom eigenen Körpergefühl abhängig zu machen. Die Wissenschaft belegt heutzutage, dass Sport in der Schwangerschaft eindeutig zu positiven Effekten für Mutter und Kind beiträgt. Mütter leiden seltener an Rückenschmerzen, Bluthochdruck oder Krampfadern sowie an Schwangerschaftsdiabetes.

Mira ist sehr dankbar, dass sie weiterhin trainieren durfte und auch heute, als junge Mutter, geht sie noch regelmäßig ins INJOY Offenbach, um sich so richtig auszupowern. „Wenn ich im INJOY bin, ist ‚Mira-Zeit‘. Das INJOY ist meine ‚Ruhe-Insel‘, wenn alles gerade stressig ist.“ Wir sagen „Weiter so!“ zu Mira, einer jungen, starken Frau und Mama.

Dafür ist es aber von enormer Bedeutung, sich an geschulte und erfahrene Trainer zu wenden, die genau wissen, wie es weiter gehen soll im Gesundheitsclub INJOY Offenbach.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.