Über rot gefahren

Flucht missglückt: Polizei schnappt zwei Rollerdiebe

Offenbach - Trotz des Versuchs per Roller und anschließend zu Fuß zu entkommen, hat die Polizei gestern Morgen die Flucht zweier Rollerdiebe gestoppt. Die beiden fielen den Ordnungshütern nur wegen eines Verkehrsvergehens auf.

Weil sie über eine rote Ampel gefahren sind, haben zwei Offenbacher das Interesse der Polizei auf sich gezogen. Die beiden Rollerfahrer waren gegen 1 Uhr in der Nähe des alten Schlachthofs unterwegs.

Kurz bevor die Polizisten den mit zwei jungen Männern besetzten Roller stoppen konnten, sprang der Beifahrer ab und rannte davon. Der 16-jährige Fahrer gab allerdings sofort Gas und versuchte zu fliehen. Als dies nicht klappte und er von einer Streife ausgebremst wurde, nahm der Offenbacher zu Fuß reißaus - ebenfalls vergeblich. Wieder waren die Ordnungshüter schneller und schnappten sich den Jugendlichen. Der Grund für die Flucht war schnell gefunden: Das Duo war mit einem Roller unterwegs, den die beiden zuvor gestohlen hatten.

Der Festgenommene räumte auf der Wache den Diebstahl ein und benannte auch den Namen seines entkommenen Komplizen. Der 19-jährige Mitfahrer wurde daraufhin ebenfalls festgenommen, durfte aber später, wie sein Kumpel auch, wieder gehen. Laut der Polizei kommt jetzt auf beide ein Verfahren wegen des Verdachts auf Rollerdiebstahl zu.

mp

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion