Weitere Übersetzer gesucht

Flüchtlingsaufnahme: Infoabend in Stadthalle

Offenbach - Parallel zu den Vorbereitungen in den drei Schulsporthallen gilt es für die Stadt und die Helfer weitere Dinge zu organisieren.

Wie Stadtsprecher Matthias Müller betont, geht es dabei vor allem um die zeitweise Rekrutierung von Übersetzern. Einem ersten Aufruf seien etwa 40 Personen gefolgt die dem DRK zur Verfügung stünden, so Müller. Trotzdem werden für die kommenden Tage noch weitere Menschen gesucht, die neben Englisch und Französisch auch Arabisch (inklusive syrischer und irakischer Dialekt), Paschtu, Urdu, Farsi und Kurdisch sprechen. Wer sich zutraut, zeitweise als Übersetzer tätig zu sein, wendet sich über das Bürgertelefon an die Stadt, 069/840004375.

Bilder: Einblicke in die Notunterkünfte für Flüchtlinge

Lesen Sie dazu auch:

Eine Stadt im Wartemodus

Schneller Umzug eher fraglich

Weiterhin absehen sollten Bürger von Sachspenden, bittet Matthias Müller. Was benötigt werde, müsse erst mit dem Land Hessen abgeklärt werden. Gegebenenfalls erfolge dann ein entsprechender Aufruf. Die Offenbacher Bevölkerung, insbesondere die Nachbarschaft der drei Schulen, an denen die Notunterkünfte eingerichtet sind, werden über Details der Flüchtlingsaufnahme am morgigen Dienstag ab 19.30 Uhr in der Stadthalle informiert.

Alles zum Thema „Flüchtlinge in der Region“ lesen Sie hier.

mad

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion