„Die Landebahn wird bleiben“

Offenbach (tk) - Meist erschöpfen sich Besuche überregionaler Größen bei kommunalen Parteitagen in Austausch von Artigkeiten und Aufmunterungen. Wenn der SPD-Landeschef den Offenbacher Genossen die Ehre gibt, ist auch Widerspruch angesagt. Reibungsfläche bietet der Flughafen.

Thorsten Schäfer-Gümbel wird am Samstag im AWO-Casino begeistert begrüßt. Zustimmung ist ihm gewiss, als er die Offenbacher Landtagsabgeordnete Heike Habermann preist, den Rettungsschirm des Landes verdammt und CDU-Innenminister Boris Rhein bezichtigt, in Sachen Bundestrojaner die Unwahrheit gesagt zu haben.

Geteilte Meinungen

Seine Position zum Flughafenausbau enthüllt Spaltung im Parteivolk. Dass das Lärmminderungspaket eine Mogelpackung sei, das Leipziger Gericht wohl „wiederholten Wortbruch“ stoppen werde und das Erstaunen von CDU-Sozialminister Stefan Grüttner über Lärmbelastungen „dummes Geschwätz“ sei, ist Konsens. Dass er sich aber zum Ausbau des Flughafens nach den Vorgaben der Mediation bekennt, bringt ihm einen Zwischenruf ein: „Aber das reicht für die Menschen nicht!“ Schäfer-Gümbel beharrt: Das Verfahren sei abgeschlossen, auch eine SPD-geführte Regierung könne sich nicht darüber hinwegsetzen.

Alle Artikel zum Flughafen lesen Sie im Stadtgespräch

Das mögen einige Delegierte nicht hören. In der Aussprache bläst teils scharfer Gegenwind: Die Landebahn müsse wieder weg. Schäfer-Gümbel will Lärmobergrenzen und von Fraport eine betriebswirtschaftliche Strategie, die nicht gegen die Bevölkerung geht.

Abgang unter Beifall

Paroli bietet ihm Stadtkämmerer Michael Beseler. Für Betroffene gebe es keine Ausweichmöglichkeiten, der Flughafen werde langfristig die Region verlassen müssen. Der als Versammlungleiter wirkende Harald Habermann hält dagegen: Dass diese Bahn noch einmal geschlossen werde, sei ein Irrglaube, jetzt gehe es darum, das Beste herauszuholen.

Thorsten Schäfer-Gümbel hält die Debatte eine Stunde länger in Offenbach als vorgesehen. Dann geht er, begleitet vom Beifall sich erhebender Genossen.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare