Flughafen: Umfrage zu Erwartungen an Richter in Leipzig

Offenbach (akr) - Kein Thema polarisiert derzeit so sehr wie der Frankfurter Flughafen. Am 13. März beschäftigt sich das Bundesverwaltungsgericht mit dem Themenkomplex Flughafen.

In der ersten Instanz hatte der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) Offenbach, Mörfelden-Walldorf, Neu-Isenburg, Raunheim und Rüsselsheim als jene Kommunen ausgewählt, die am stärksten von der neuen Landebahn betroffen sind. Hinzu kommen die Klage des Klinikums Offenbach sowie Privatklagen aus Kelsterbach und Frankfurt-Sachsenhausen. Insgesamt kommen in Leipzig acht Musterklagen stellvertretend für über 200 gerichtliche Anträge Betroffener zur Verhandlung.

Im Vorfeld an den Erörterungstermin in Leipzig, sprach unsere Redaktion mit Passanten in der Fußgängerzone in Offenbach. 

Die Meinungen der Befragten gehen weit auseinander

Flughafen Frankfurt: Erwartungen an Leipzig

Während die einen die Bedeutung des Flughafens als Wirtschaftsmotor und Arbeitgeber für die gesamte Region betonen, klagen andere über schlaflose Nächte aufgrund des zugenommenen Fluglärms.

Alle Artikel zum Flughafen finden Sie im Stadtgespräch

Bis in Leipzig ein Urteil fällt, könnte es aber durchaus mehrere Monate dauern.

Rubriklistenbild: © pauline/pixelio.de

Kommentare