Persönlichkeiten hinter den Kulissen

Professor Dr. Ulf Tunn
1 von 7
Professor Dr. Ulf Tunn mag nicht das Gewöhnliche: Von ihm wird gesagt, dass er als Arzt und Chirurg internationales Ansehen genießt. Der Chefarzt der Urologie gilt als besonders aufgeschlossen für neue Erkenntnisse und Techniken der ärztlichen Kunst. Das lässt auf einen hellen Blick über den Tag hinaus schließen.
Ursula Jung
2 von 7
Chefarztsekretärin und Frauenbeauftragte: „Ohne die Frau Jung läuft hier gar nichts!“ Sie ist die gute Seele der Unfallchirurgie und kümmert sich besonders um die Belange der Frauen: Ursula Jung ist seit 33 Jahren im Offenbacher Klinikum tätig, zunächst als Chefarztsekretärin bei Professor Dr. med. Albrecht Schmidt und in den vergangenen zehn Jahren bei Professor Dr. med. Reinhard Hoffmann, dem Nachfolger Schmidts. Zudem streitet sie als Frauenbeauftragte engagiert für die Rechte der Arbeitnehmerinnen im Klinikum.
Jörg Noll
3 von 7
Jörg Noll erinnert daran: „Irgendwann ist jeder alt.“ Er hat seinen Beruf 1984 als „Zivi“, als Zivildienstleistender, kennengelernt. Seitdem nennt er die Gesundheits- und Krankenpflege den schönsten Beruf, den er sich vorstellen kann. Seit 2007 leitet er die Akademie für Pflegekräfte am Klinikum Offenbach und dem Clementine Kinderhospital in Frankfurt. „Es ist ein Traumberuf“, sagt er. „Wo sonst kann man Menschen so intensiv helfen?“
Sibylle Richter
4 von 7
Ruhepol im Chaosmanagement: Ende 1974, als die letzten Stationen den damaligen Neubau des Offenbacher Klinikums bezogen, war die Krankenschwester Sibylle Richter schon dabei. Wenn 35 Jahre später das Krankenhaus der nächsten Generation eröffnet wird, packt die 61-Jährige, inzwischen Leiterin des Pflegedienstes in der Zentralen Notaufnahme, erneut die Umzugskisten.
Dr. Uwe K. Preusker
5 von 7
Eine Erfolgsgeschichte mit Zukunft: Medizinische Höchstleistungen stehen heute in Deutschland jedem Menschen offen, sei es die Operation am offenen Herzen, sei es das Einsetzen einer künstlichen Hüfte oder die vorbeugende Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Moderne Medizin ist allgegenwärtig, nahezu jederzeit und überall verfügbar und damit für uns heute faktisch eine Selbstverständlichkeit. Und die Entwicklung ist lange nicht am Ende. Das Wissen in der Medizin, so eine häufig zitierte Erkenntnis, verdoppelt sich alle fünf Jahre.
Hans-Ulrich Schmidt
6 von 7
An der Spitze ein ehemaliger Marathonläufer: Beim Blick aus dem Fenster seines Arbeitszimmers erkennt Hans-Ulrich Schmidt sich auf Baumwipfel-Höhe. Über die Bäume der Lortzingstraße hinweg überschaut der Geschäftsführer der Klinikum Offenbach GmbH ein gutes Stück des durchgrünten Südens der Stadt. In seinem Rücken weiß er dabei den Neubau, mit dem Offenbach das modernste Klinikum des Rhein-Main-Gebiets erhalten hat. Für Schmidt war es die bisher größte Herausforderung seines Berufslebens.
Dr. Norbert Rilinger
7 von 7
Der Ärztliche Direktor baut täglich seine Brücken. Der Verwaltungsdirektor ist der Chef der Verwaltung. Das begreift der Laie, und es lässt den Schluss zu, dann müsse der Ärztliche Direktor der Vorgesetzte der Ärzte sein. Sozusagen der Chef der Chefärzte. Doch das ist er keineswegs. Der Ärztliche Direktor ist eine befristete ehrenamtliche Funktion innerhalb der Betriebsleitung. Zurzeit nimmt sie Professor Dr. Norbert Rilinger wahr, der Chefarzt der Radiologie am Klinikum Offenbach und der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Frankfurt.

Sie stehen hinter dem Klinikum, sorgen dafür, dass jedes Rädchen im Getriebe des Großbetriebs läuft. Ohne sie wäre eine Erfolgsgeschichte undenkbar. respekt OF porträtiert die hier vorgestellten Persönlichkeiten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare