52-Jährige aus dem Landkreis Aschaffenburg

Frau stirbt in Offenbach nach Terroranschlag von Istanbul

Offenbach - Mehr als einen Monat nach dem Terroranschlag in Istanbul ist eine Frau aus dem Landkreis Aschaffenburg in einer Offenbacher Klinik ihren Verletzungen erlegen.

Wie ein Sprecher des bayerischen Innenministeriums heute in München sagte, starb die 52-Jährige am Sonntag. Ein Selbstmordattentäter hatte sich am 12. Januar nahe der Hagia Sophia im Istanbuler Altstadtviertel Sultanahmet inmitten einer deutschen Touristengruppe in die Luft gesprengt. Zwölf Deutsche kostete der Anschlag nunmehr das Leben, mehrere wurden verletzt. Zuerst hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet.

Anschlag von Istanbul: Alle zehn Todesopfer sind Deutsche

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion