Fuß- und Radweg wieder offen

Carl-Ulrich-Brücke: Frisch asphaltierte Piste ist frei

Offenbach - Die Zeit der Umwege für Fußgänger und Radfahrer mit Ampelstopp am Verkehrsknoten beim Mainfischer ist vorbei. Die Brückenbaustelle am Mainuferparkplatz ist zu einem großen Teil geräumt.

Nach etwa anderthalb Jahren ist der kombinierte Fuß- und Radweg unter der Carl-Ulrich-Brücke seit dem gestrigen Freitagabend wieder passierbar. Dazu hat die Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft (OPG) im Zuge der Erschließung des neuen Hafen-Wohngebiets auf dem Teilstück des viel frequentierten Fernradwegs zwischen Mainuferparkplatz und Jean-Weipert-Straße ein neues Asphaltband angelegt. Fußgänger und Radfahrer gelangen damit wieder auf direktem Weg zum Hafen. Dabei queren sie nach der Carl-Ulrich-Brücke den künftigen Hafenplatz in einem vorerst provisorisch angelegten und durch Zäune gesicherten Korridor. Er führt zwischen den Baustellen der Hafenarkaden und des Quartierszentrums zur Hafentreppe.

Auf der Südseite des Hafenbeckens gelangen Fußgänger und Radler wie bisher weiter in Richtung Kaiserlei und Frankfurt. Die provisorische Wegeführung zwischen Carl-Ulrich-Brücke und Hafentreppe wird laut OPG-Projektleiter Ulrich Lemke noch bis Mitte nächsten Jahres bestehen bleiben. Dann will die OPG mit dem Bau des Hafenplatzes beginnen. Für Fußgänger und Radfahrer wird es an dieser Stelle künftig eine andere Route geben.

Verschiebung der Carl-Ulrich-Brücke

mt

Rubriklistenbild: © Archivbild: dpa

Kommentare