Gegen den Fluglärm aufreihen

Offenbach (tk) - Mit einem Flugblatt wollen die Initiatoren einer Menschenkette gegen den Fluglärm am 17. September die Offenbacher mobilisieren. An diesem Samstag sollen sie sich von 11.15 bis 13 Uhr vom Ostbahnhof bis zur Leibnizschule aufreihen - direkt unter der Anfluglinie der neuen Startbahn.

Treffpunkte sind am Hauptbahnhof (Busbahnhof) und am Finanzamt (Südseite Bismarckstraße). Den Aufruf initiiert haben Ingrid Wagner, Wilhelm Uhl und Dr. Hans R. Diefenbach.

Auf dem Flugblatt heißt es, die Fraport AG habe den Kelsterbacher Bannwald vernichtet, die neue Landebahn zementiert und Betroffene mit einem Einweihungsfest verhöhnt - „stets im engen Schulterschluss mit herrschender Landespolitik“. Und nun solle Offenbach eine weitere Lärmschneise bekommen, einen fast flächendeckenden Lärmteppich, weitere Luftschadstoffe und weitgehende Beschränkungen für die Stadtentwicklung, Gewerbesteuer von der Fraport gebe es aber nicht.

Die Organisatoren machen deutlich, dass das Bundesverwaltungsgericht über die Klagen gegen den Ausbau noch nicht entschieden habe und verlangen, dass keine Inbetriebnahme vor dem Urteil erfolgt. Ein Nachtflugverbot sei noch immer nicht gesichert. Die Möglichkeiten zur Reduzierung des Fluglärms durch aktiven Lärmschutz würden keineswegs genutzt, während noch nicht geklärt sei, wo und für was es passiven Lärmschutz geben solle: „Lärmschutzfenster in den Schlafräumen sind keine Lösung – Keine „Käfighaltung!“ Weiteres Wachstum des Flughafens sei keineswegs ausgeschlossen.

Der Aufruf wird unterstützt vom Magistrat der Stadt Offenbach, von den Fraktionen von CDU, SPD, Grünen, FDP und Linken, von attac Region Offenbach, vom BUND Offenbach, von der Bürgerinitiative Luftverkehr Offenbach (BIL), von der evangelischen Familien-Bildungsstätte, von den Gewerkschaften DGB, GEW, IG Metall und ver.di, von den Naturfreunden Offenbach, von der Evangelischen Kirche Offenbach und dem Katholischen Dekanat der Stadt. Spenden sind willkommen und können unter dem Stichwort „Menschenkette gegen Fluglärm“ auf das Konto 18003082 der BIL bei der Sparkasse Offenbach, BLZ 50550020, eingezahlt werden.

Rubriklistenbild: © Pauline/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare