Geld auch für die Sportler

+
Vorstand und Beirat der Sparkassen-Sportstiftung (von links): Andrea Brilka, Werner Schwind, Stephan Färber, Holger Appel, Heike Nubert, Heinz-Josef Lorz und Guido Braun. Es fehlen Horst Schneider und Alfred Clouth.

Offenbach - Wo die öffentliche Hand, sprich: die Stadt Offenbach, aus finanziellen Gründen keinen Gestaltungsspielraum mehr hat, schafft die Sparkasse Offenbach neuen: Das Finanzinstitut mit Sitz an der Berliner Straße hat eine Sportstiftung – die nunmehr zweite in der Stadt – eingerichtet.

Sie wurde in einem ersten Schritt mit einem Kapital von einer Viertelmillion Euro ausgestattet. .

Wie Sparkassen-Chef Guido Braun ankündigt, soll das Stiftungskapital in den kommenden Jahren weiter aufgestockt werden. Bereits für das Jahr 2012 war eine weitere Erhöhung des Stiftungsetatsgeplant. „Die Erträge aus dem Stiftungskapital stehen der Region dauerhaft zur Verfügung und lassen eine jährliche und nachhaltige Förderung des Sports in Offenbach zu“, erklärt er.

Genutzt werden soll das Geld, um neue Sportgeräte für Vereine anschaffen zu können, die Trainingsbedingungen zu verbessern, Trainer zu beschäftigen und zu qualifizieren, Sportveranstaltungen zu unterstützen, Behinderten- und begabte Nachwuchssportler zu fördern und sportlich genutzte Flächen zu unterhalten. Alles ausschließlich in der Stadt.

Wie nachhaltig das Engagement der Sparkasse jenseits von Zins und Sparanlagen ist, beweist sie schon seit langem mit ihrer Kulturstiftung. Diese hatte sie anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens 1983 gegründet. Mittlerweile beträgt das Stiftungskapital 2,3 Millionen Euro.

Guido Braun: „Wenn man sich an der Kulturstiftung orientiert, wird der Sport vielfältig profitieren: Wir unterstützen mit der Kulturstiftung beispielsweise Ausstellungsstücke, Theater- und Konzertprojekte, kulturelle Schulprojekte und vieles mehr durch zweckgebundene Spenden.“ In Zahlen: Seit Gründung wurden mehr als 800 000 Euro für vielfältige Förderprojekte zur Verfügung gestellt. Das dürfte sich auch für Sportler gut anhören. Sie finden in der neuen Sparkassenstiftung jedenfalls eine weitere Quelle zur Förderung ihrer Leistungen, neben der seit 1978 existierenden Sportstiftung Offenbach. Diese unterstützt Amateure im Alter von 14 bis 21 Jahren, die sich im Leistungssport hervorgetan haben.

fel

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare