Mit Blick auf den geplanten „Hessen-Express“

SPD fordert weiter die Südtangente

Offenbach - Mit Blick auf den geplanten „Hessen-Express“, eine neue Bahnverbindung zwischen Wiesbaden und dem Frankfurter Flughafen, meldet die lokale SPD beim Land Ansprüche für Offenbach an.

Im Grundsatz akzeptieren die Offenbacher Sozialdemokraten diese Entscheidung. Aber: „Für eine zusammenwachsende und erstarkende Metropole ist es auch notwendig, dass es eine abgestimmte Entwicklung gibt, von der alle Städte und Gemeinden profitieren können. Daher ist es erforderlich, auch den Offenbacher Hauptbahnhof auf einer sogenannten Südtangente ebenfalls direkt an den Flughafen anzubinden,“ so SPD-Vorstandsmitglied Maurice Skowronek. Eine schnelle und direkte Bahnverbindung vom Flughafen über Frankfurt Süd, den Offenbacher Hauptbahnhof und Hanau nach Aschaffenburg stärke Offenbach als Wirtschaftsstandort. Gleichzeitig werde der stark frequentierte S-Bahn-Tunnel zwischen Offenbach und Frankfurt entlastet.

Die SPD Offenbach fordert daher, dass die Landesregierung den Wirtschaftsstandort Offenbach in seiner Entwicklung genauso unterstützt wie den Standort Wiesbaden. Skowronek: „Außerdem kann es nicht sein, dass Offenbach immer nur unter dem Fluglärm leiden muss. Es ist daher gerecht, wenn Offenbach auch einmal die Vorteile des Flughafens genießen darf.“

Bilder: Bahnhof des Jahres 2015 in Marburg

mad

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare