Gewiefte Gaunerin linkt Seniorin

Offenbach - Gut vorbereitet hatte sich offenbar eine Trickdiebin, die sich am Mittwochnachmittag das Vertrauen einer alten Dame erschlichen hat.

Gegen 13.30 Uhr wartete die Rentnerin in der Bismarckstraße an einer Bushaltestelle, als die 25 bis 30 Jahre alte Frau auftauchte und sie mit ihrem Namen ansprach. Die Fremde gaukelte ihr vor, dass sich beide kennen würden. Anschließend bot sich die „Bekannte“ als Helferin an und begleitete die 85-Jährige zunächst in die Kaiserstraße zu einem Geldinstitut und danach zum Einkaufen in eine Drogerie.

Später trug sie der Seniorin die Taschen bis nach Hause in die Wohnung an der Senefelderstraße (im Bereich der 20er-Hausnummern). Während sich die Seniorin ausruhte, wollte die Unbekannte die Sachen einräumen. Dabei steckte sie jedoch Schmuck und Geld der Mieterin ein und verließ kurz darauf gegen 16 Uhr das Mehrfamilienhaus. Die Diebin hatte ihre braunen Haare zum Zopf gebunden und trug eine helle Jacke, Bluejeans und weiße Turnschuhe. Außerdem hatte sie eine grüne Umhängetasche mit braun-pinkem Tragegurt dabei. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Nummer (069/8098-1234). (aa)

Top 10 - Die Hauptstädte der Langfinger

Top 10 - Die Hauptstädte der Langfinger

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion