Offenbacher Hafen: Aussichten auf Einigung

+
Die Bebauung des Hafenviertels in Offenbach hat Streit ausgelöst.

Offenbach/Leipzig - Der Streit um die Bebauung des Offenbacher Hafens soll gütlich beigelegt werden. Das haben die Beteiligten dem Bundesverwaltungsgericht (BVG) in Leipzig mitgeteilt.

Mehr zum Thema Hafenviertel lesen Sie auch in unserem Stadtgespräch.

Die Stadt Offenbach und die betroffenen Firmen hätten versichert, es bestünden gute Aussichten sich zu einigen“, sagte eine BVG-Sprecherin gestern. Deshalb wolle das Gericht mit einer Entscheidung bis zum Herbst warten.

Ein außergerichtlicher Vertrag über die strittigen Lärmschutzauflagen kann nach Einschätzung des Offenbacher Oberbürgermeisters Horst Schneider (SPD) bereits Mitte August unter Dach und Fach sein. Grundzüge des Papiers stünden. Schneider sprach von „schwierigen, aber nach wie vor konstruktiven“ Gesprächen.

dpa

So könnte die Neugestaltung aussehen:

Neugestaltung am ehemaligen Hafen

Kommentare