Zwei heftige Unfälle, mehrere Verletzte

Halben Salto gedreht, auf dem Dach gelandet

Offenbach - Zwei heftige Unfälle an einem Tag: In beiden Fällen überschlugen sich die Autos, es gab mehrere Verletzte.

Auf dem Dach liegend fand eine Polizeistreife einen Peugeot 206 an der Hamburger Straße. Der Fahrer gab an, gestern gegen 22.10 Uhr habe ihn ein aus der Langener Straße kommender silberner Wagen geschnitten, der in die Hamburger abgebogen sei, ohne auf die Vorfahrt zu achten. Er habe ausweichen müssen, sei gegen einen Baum geprallt und habe einen halben Salto mit dem Auto gedreht. Die beiden Wagen seien nicht aneinander geraten, so der 41-Jährige.

Da der geschilderte Ablauf den Beamten ein leichtes Runzeln auf die Stirn trieb, musste der leichtverletzte Offenbacher einen Test, später auch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, die ausgewertet wird. Parallel bitten die Beamten des 1. Reviers, 069/8098-5100, um Meldung von Zeugen, die das mitbekommen haben.

Zu einem weiteren heftigen Unfall kam es kurz vor dem Müllheizkraftwerk. Dort überschlug sich in der vergangenen Nacht ein Fiat Panda. Das mit einem 18-jährigen Fahrer und einem ein Jahr jüngeren Beifahrer besetzte Auto war kurz nach 2 Uhr von Heusenstamm her auf der Landesstraße 3001 unterwegs. Der Dietzenbacher gab der Polizei gegenüber an, dass plötzlich irgendein Tier auf der Straße aufgetaucht sei und ihn zum Ausweichen gezwungen habe. Die Autoinsassen kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus; der Fiat muss mit 3500 Euro wohl als Totalschaden abgeschrieben werden. Mögliche Zeugen des Unfalls mögen sich melden bei der Polizei in Heusenstamm unter 06104/6908-0. 

Wildtierunfall: Das passiert beim Aufprall

Wildtierunfall: Das passiert beim Aufprall

mt

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion