Öffentlichkeit war nicht informiert

Heute setzt die Fähre (vermutlich) wieder über

+

Offenbach - Eine unliebsame Überraschung erwartete Wochenend-Ausflügler, die bei Rumpenheim den Fluss überqueren wollten: Die Fähre war auf der Maintaler Seite an Land gezogen und aufgebockt.

Ein Zettel informierte: „Wegen einer Landrevision der Fähre Rumpenheim ist der Fährbetrieb vom 04.04. bis voraus. 08.04.2016 eingestellt!“ Die Einschränkung „voraussichtlich“ war ernst zu nehmen: Auch am 9. , 10. und 11. April war die Mainüberquerung nicht möglich. Heute – so die automatische Telefonansage des Färbetriebs Dill – soll die Fähre wieder übersetzen. Von der einwöchigen Unterbrechung hätten übrigens nur Facebook-Nutzer erfahren können, die Öffentlichkeit war nicht informiert. So war Ärger programmiert. Autofahrer mussten umdrehen, schlimmer traf es Fahrradfahrer oder gar Wanderer, die darauf gesetzt hatten, dort auf die jeweils andere Mainseite zu gelangen. Sie waren gezwungen, den weiteren Weg zur Carl-Ulrich-Brücke oder zur Fähre in Mühlheim zu Fuß oder Pedale zu bewältigen.

Archivbilder

Feuerwehr hievt Auto aus dem Main

tk

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare