Tolle Geburtstagspräsente

Offenbach ‐ Bauarbeiten werden noch lange den Alltag der Offenbacher Hochschule für Gestaltung (HfG) bestimmen. Während die neue Pflasterung rund um den Campus an der Schlossstraße in vollem Gang ist, startet die Kunsthochschule des Landes Hessen ins neue Semester. Von Simone Weil

Dem aktuellen Lärm von Presslufthammer und Bagger steht die Zukunftsmusik in Sachen Neubau ab dem Jahr 2015 gegenüber: Als ein schönes Geburtstagsgeschenk des Landes zu 40 Jahren HfG sieht Präsident Bernd Kracke die Grundsatzentscheidung zum neuen Domizil am Hafen. Noch lasse sich zu diesem Projekt allerdings wenig Konkretes sagen. Bislang stehe nicht einmal der genaue Standort fest. Derzeit sind als mögliches Areal die Hafenspitze und der Platz neben der geplanten Grundschule am Nordring im Gespräch. Derzeit gehe es noch um die Wertermittlung der entsprechenden Flächen, sagte Kracke. Als wichtiges Datum nannte der HfG-Präsident den 30. November, an dem die Lenkungsgremien aus den Ministerien zusammenkommen. „Erst daraus ergibt sich der Fahrplan für die nächsten Schritte.“

Sehr viel genauer dagegen sind die Pläne für die Umbauten, die im kommenden Jahr an der HfG anstehen. Aus dem Konjunkturpaket II fließen rund 1,6 Millionen Euro in Brandschutzmaßnahmen am Campus. Außerdem soll bis zum Oktober 2011 erstmals eine Cafeteria mit etwa 70 Sitzplätzen entstehen, in der bis zu 120 Mahlzeiten serviert werden. Von den insgesamt dafür zur Verfügung stehenden 1,2 Millionen Euro werden annähernd 80 Prozent in die notwendige Haustechnik investiert. Bislang fehlte ein entsprechendes Angebot an der Hochschule mit derzeit 628 Studierenden. Von der Cafeteria verspricht man sich auch eine bessere Kommunikationskultur.

Rubriklistenbild: © Georg

Kommentare