Hier und da ein paar Vergünstigungen

Offenbach (fel) - Die Ehrenamts-Karte: Sie soll jene Arbeit von Menschen würdigen, ohne die vieles in unserer Gesellschaft zusammenbrechen würde.

Unzählige Offenbacher sind ehrenamtlich in Vereinen, Kirchengemeinden,Rettungsdiensten und anderen Initiativen aktiv, wofür sie oftmals nur ein Dankeschön und bestenfalls eine Aufwandsentschädigung erhalten, die gerade so entstandene Kosten erstattet.

Mit der Ehrenamts-Karte vom Referat Ehrenamt der Stadt und des Freiwilligenzentrums Offenbach sollen diese Menschen mit mehr als bloßen Worten honoriert werden: Sie erhalten hier und da eine Vergünstigung, etwa einen ermäßigten Eintritt zu Kulturveranstaltungen. Das kostet die Stadt zunächst mal nichts, gibt den Betroffenen aber viel. Bislang haben 441 Offenbacher zugegriffen und nennen eine so genannte E-Karte (oder auch E-Card) ihr Eigen.

E-Cards gelten drei Jahre lang

Die E-Cards gelten drei Jahre lang. Männer und Frauen, die noch keine E-Card besitzen und sich ehrenamtlich engagieren, haben jederzeit die Möglichkeit, Anträge zu stellen. Diese sind auf den Internetseiten des Ehrenamt-Referates unter der Adresse www.offenbach.de/ehrenamt/ zu finden. Sie können aber auch telefonisch oder schriftlich beim Referat Ehrenamt angefordert werden.

Besitzer einer E-Card müssen folgende Kriterien erfüllen: Das ehrenamtliche Engagement sollte mindestens fünf Stunden pro Woche betragen, seit mindestens drei Jahren oder seit Gründung der Organisation bestehen und ohne eine Aufwandsentschädigung, die über die Erstattung von Kosten hinausgeht, erfolgen.

Vergünstigungen in Offenbach

In Offenbach sind es mittlerweile 38 Institutionen, die den E-Card-Besitzern Vergünstigungen gewähren. Hessenweit sogar 1300. Dazu zählen unter anderen: Autohaus M.A.X., Berdux Weine GmbH, Blumen Elsässer, Deutsches Leder- und Schuhmuseum, Foto Woehl, Friseur Le Coiffeur Harwarth, Haus der Stadtgeschichte, Kappus Feinseifen- und Parfümeriefabrik, Kleider Frei, Klingspormuseum, Koffer-Roth, Kosmetikstudio Brigitte Steigerwald, Kultur- und Sportverwaltung Offenbach, Kulturbüro, Lippold GmbH, Locomotion Tanzbühne, Luise34 - Das Kaufhaus, Offenbach-Post, Offenbacher Schwimmclub (EOSC), Waldzoo, Optik Lotz, Pegels Hörakustik, Reformhaus Brunzel, Schäfer Tischkultur, Sparkasse, Sport-Shop Jäger, Sportbüro, Stadtbibliothek, t-raum und die Vhs.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare