Honda streicht in Offenbach Arbeitsplätze

+
Das Hybridfahrzeug gilt als zukunftssicher. Nicht mehr zukunftssicher sind die Jobs beim japanischen Autohersteller Honda im Forschungszentrum Bieber, dort also, wo geforscht und entwickelt wird.

Offenbach - (ku) Honda baut wegen der schwierigen Situation in der Branche Arbeitsplätze in Bieber ab. Das gab der der japanische Autohersteller heute in Offenbach bekannt.

Der japanische Autohersteller Honda baut wegen der schwierigen Situation in der Branche im Forschungszentrum in Bieber 28 der 160 Arbeitsplätze ab. Wegen der gesamtwirtschaftlichen Lage werden Teile von Honda Research und Development (R&D) restrukturiert, sagte ein Sprecher des Unternehmens op-online.

Betroffen seien die Standorte Deutschland und Italien. R&D ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Honda. Den von den Stellenstreichungen in Offenbach betroffenen Mitarbeitern könnten keine anderen Arbeitsplätze angeboten werden, erklärte der Sprecher weiter. Die Lage in der Branche sei nicht einfach. Jetzt gehe es darum, „die Substanz des Unternehmens zu erhalten und dem Markt anzupassen“.

Kommentare