Wege weiter gesperrt

Hornissen verhindern Baumfällung

Offenbach - Eigentlich wollte die Stadt am nördlichen Rand des Naturschutzgebiets „Erlensteg von Bieber“ mehrere nicht mehr standsichere Bäume fällen und anschließend die Wege wieder für die Allgemeinheit freigeben.

Aber die Verbindungen von der Waldhofstraße zum Hartmannsrain sowie um die Gartenanlage herum bleiben länger als beabsichtigt gesperrt: Schuld sind Hornissen. Ein Volk der geschützten Insekten hat einen der vom Pilz ausgehöhlten Stämme einer Weide besiedelt.
Erst kommende Woche kann ein Experte die Tiere und ihre Wohnung in dem hochgradig bruchgefährdeten alten Baum begutachten. Dann wird entschieden, ob und wie das Hornissenvolk umgesiedelt werden kann. Der ESO wird so bald wie möglich für Spaziergänger und Radfahrer ein Umleitungs- oder Sackgassen-Schild auf Höhe Germania-Sportplatz aufstellen. Kleingärtner müssen aber noch eine weitere Woche auf die Umfahrung ihrer Anlage sowie auf einige Parkplätze verzichten. (tk)

Mann mit 45 Kilo schwerem Bienenschwarm bedeckt

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare