Freilaufender Hund beißt um sich

Vier Personen bei Attacke verletzt

Offenbach (jv) - Ein freilaufender Hund hat heute Morgen drei Arbeiter verletzt. Der Vierbeiner hatte die Personen unvermittelt angegriffen und gebissen.

Die Verletzten mussten zur Behandlung ins Krankenhaus. Auch ein Hundeführer der Polizei wurde gebissen, als er das Tier besänftigen wollte. Wie die Polizei berichtet, wurde der Hund aufgrund seines aggressiven Verhaltens nicht eingefangen, sondern mit einer Betäubungsspritze narkotisiert und anschließend ins Tierheim gebracht.

Über das weitere Schicksal des Hundes, wohl ein anatolischer Hirtenhund, wird das Ordnungsamt entscheiden. Wem der „Kangal“ gehört, wird noch ermittelt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei unter 069-80985100.

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Kommentare