„Ich bin eine Kolumne“

+
Nachwuchsreporterinnen beim Besprechungstermin: Beim Auftakt der zweiten Reporter-Akademie von Schola 21 in der Schillerschule lernten die Schüler die verschiedenen journalistischen Formate kennen.

Offenbach - Beim Auftakt der zweiten Reporter-Akademie von Schola 21 am Freitag in der Schillerschule lernten die Schüler die verschiedenen journalistischen Formate kennen. Von Denis Düttmann

Per Video war außerdem der Rundfunkredakteur Martin Haufe zugeschaltet. Die Schüler befragten ihn über seinen Werdegang, den Arbeitsalltag beim Radio und seine Lieblingsthemen. 

„Ich informiere über Ereignisse und Skandale. Manchmal bin ich kurz und manchmal lang“, sagt die Schülerin. Sie steht inmitten ihrer Schulkameraden und liest einen Steckbrief vor. „Ich bin ein Bericht.“ Jetzt erklimmt ein zweites Mädchen das improvisierte Podium: „Ich bin interessant, aber kann auch beleidigen“, erklärt sie. „Ich bin eine Kolumne.“

Bis Mitte Dezember arbeiten rund 40 Schüler aus Offenbach, Frankfurt und Groß-Gerau nun als Nachwuchsjournalisten. Sie verfassen Meldungen, Kommentare und Berichte und diskutieren die Ergebnisse anschließend online mit Seminarleiter Haufe und den anderen Reportern. Bei einem Live-Termin werden sie zudem das Training der Eintracht Frankfurt besuchen und eine Reportage darüber schreiben.

Schola 21 ist eine interaktive Lernplattform der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Schulen können dort ihre Projekte vorstellen, sich an bundesweiten Debatten beteiligen oder an Online-Seminaren teilnehmen. Für die Reporter-Akademie spüren die Jugendlichen in ihrer Stadt oder ihrer Schule spannende Themen auf, verfassen eigene Artikel und lernen dabei eine Menge über das journalistische Handwerk. Am Ende erhalten sie ein Zeugnis, das vielleicht bei der Suche nach einem Praktikumsplatz helfen kann.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare