Verkaufsoffene Sonntage

Innenstadtfeste als Bedingung zum Shoppen

+
Das Offenbacher Bierfest (hier die Auflage von 2014) soll auch in den kommenden Jahren bis 2019 ein gesetzter Termin im städtischen Kalender sein, um die Menschen in die Innenstadt zu locken. Geht es nach dem Willen der Einzelhändler, sollen sonntags dann auch die Läden öffnen.

Offenbach - Vorsatz eingehalten: Die Arbeitsgemeinschaft Feste hat nach der kurzfristigen Absage des geplanten verkaufsoffenen Sonntags im vergangenen Dezember wie angekündigt zeitnah eine Empfehlung aufs parlamentarische Gleis gesetzt.

Erklärtes Ziel ist ein nicht anfechtbares Konzept und damit mehr Planungssicherheit für alle Beteiligten. Weil für eine Freigabe der Ladenöffnungszeiten eine größere Veranstaltung als „Hauptgrund“ Bedingung ist und bisherige Veranstaltungszusagen im vergangenen Jahr abgelaufen sind, hat die AG Feste, in der neben Amtsvertretern auch IHK, Einzelhandel-, Hotel- und Gaststättenverband sowie der Gewerbeverein Treffpunkt zusammenkommen, dem Magistrat erneut drei mehrtägige Innenstadtfeste vorgeschlagen. Neben der Offenbacher Woche (Veranstalter: Gewerbeverein Treffpunkt) im Mai hofft die AG auch auf grünes Licht für das Bierfest im August (Kampfmann GmbH) und den Weihnachtsmarkt (Pro OF), der in seiner Gänze nun bis 3. Januar geöffnet bleiben soll. Dies nicht zuletzt auch wegen der anvisierten Sonntagsöffnung der hiesigen Geschäfte.

Zuletzt hatte eine Klage Verdis wenige Tage vor dem geplanten Termin am 28. Dezember dazu geführt, dass das sonntägliche Einkaufsvergnügen ins Wasser fiel. Der Neujahrsmarkt war nicht ausreichend, um dafür den Schutz der Arbeitsruhe auszuhebeln. „Das ist völlig am Leben vorbei entschieden. In ganz Deutschland gibt es wohl keine Veranstaltung, die mehr Besucher anzieht als es offene Geschäfte an Sonn- und Feiertagen tun“, findet Gewerbevereinsvorsitzender Klaus Kohlweyer. Trotzdem haben er und seine Mitstreiter nun per Dringlichkeitsvorlage die Freigabe der Ladenöffnungszeiten für drei Sonntage um die genannten Feste sowie den Feiertag am 3. Oktober anlässlich des Offenbacher Oktoberfestes beantragt. Bei zu erwartendem Gewerkschaftswiderstand bliebe dann noch Zeit zum Gegensteuern.

Bierfest auf dem Aliceplatz (Archiv)

Bierfest auf dem Aliceplatz

jb

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare