Will mit Preisgeld reisen und Kindern helfen

Exklusiv-Interview vor dem Finale: Viviana gibt sich ehrgeizig

+

Offenbach - Viviana Grisafi hat es geschafft. Die Offenbacherin ist im Finale der Casting-Sendung Deutschland sucht den Superstar (DSDS). Wir haben kurz vor der Entscheidung mit ihr über Chancen und Pläne gesprochen und was sie mit einer halben Million Euro anstellen würde. Von Sarah Neder 

Wie fühlst Du Dich vor dem Finale?

Eigentlich ganz gut, aber wir sind alle ein bisschen gestresst, weil wir noch viele Proben haben. Wir begreifen jetzt: Das ist wirklich das letzte Mal, danach ist alles vorbei. Da ist schon ein bisschen Druck. Ich will alles geben.

Wie schätzt Du Deine Chancen auf den Sieg ein?

Das ist eine schwierige Frage. Ich hoffe, dass ich gegen die beiden Jungs ankomme. Ich weiß, dass Antonio und Severino sehr starke Sänger sind, aber ich sage mir immer, um mir Mut zu machen, wenn ich nicht genauso gut wäre wie die, dann wäre ich jetzt nicht im Finale. Ich hoffe einfach auf meine Fans, dass sie für mich anrufen. Ich muss nichts mehr beweisen, sondern die Leute haben alles von mir gesehen. Natürlich werde ich morgen noch mehr geben als sonst und sie werden wieder etwas ganz Anderes von mir sehen.

Welche Titel hast Du fürs Finale vorbereitet? 

Ich singe in der ersten Runde "What I Did for Love" von David Guetta und Emeli Sandé. Wenn ich in die nächste Runde komme, singe ich mein Staffelhighlight "Wrecking Ball" (Anm. der Redaktion: Von Miley Cyrus) und den extra für mich geschriebenen Siegersong "Hero of my Heart". 

Viviana Grisafi aus Offenbach bei DSDS

Als Siegerin würdest Du eine halbe Million Euro gewinnen. Was machst Du mit dem Geld?

Ich werde mir auf jeden Fall den Wunsch erfüllen, nach Amerika zu fliegen. Ich wollte schon immer mal nach New York. Außerdem werde ich viel sparen für die Zukunft und einen Teil spenden für kranke Kinder.

Was glaubst Du, wie es für Dich als Siegerin weitergehen würde?

Ich hoffe, dass es bergauf geht, dass ich viel Musik machen kann, viele Konzerte geben kann, dass ich die Tour gefüllt bekomme, dass viele Leute kommen. Ich hoffe, dass ich die erste DSDS-Gewinnerin bin, die wirklich dann Musik machen kann. Nicht wie andere, die nach kurzer Zeit total von der Bildfläche verschwunden sind. 

Was wirst Du bei DSDS am meisten vermissen?

Ich werde auf jeden Fall die Kandidaten vermissen. Trotz Konkurrenz sind wir wie eine Familie geworden. Wir haben uns total gut verstanden. Außerdem wird mir das Team fehlen und die ganzen Proben.

Nach dem Finale geht es für dich wieder zurück in deine Heimatstadt Offenbach. Dort wirst Du sicher auf der Straße erkannt werden. Wie gehst Du damit um?

Ich habe gar kein Problem damit, ich find das sogar total süß, wenn Fans kommen und Fotos mit mir machen wollen. Vielleicht sollte ich die ersten Tage oder Wochen nicht ganz alleine vor die Tür gehen. Aber ich freue mich schon auf die Fans in Offenbach.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare