Auftaktveranstaltung

Jeder kann mitmachen beim Masterplan

Offenbach - Das Projekt Masterplan Offenbach startet am morgigen Freitag, 6. März, um 17.30 mit einer öffentlichen Auftaktveranstaltung in der Alten Schlosserei, dem neuen Saal der EVO, an der Andréstraße 71 (Zufahrt Goethering).

Platz ist für 400 Teilnehmer; wie viele tatsächlich kommen, um mitzumachen beim Masterplan, dazu wollen die Organisatoren keine Prognose wagen. Die Teilnehmer haben jedenfalls die Möglichkeit, sich über den Masterplan-Prozess zu informieren und sich zu engagieren. So können sie am Freitag Näheres über die Aufgaben und Funktionen der Arbeitsgruppe „Masterplan Offenbach: Detail“ erfahren und sich gleich für einen Platz bewerben. Eine Bewerbung ist vor Freitag auf der Website www.masterplan-offenbach.de möglich. Zehn Teilnehmer werden am Ende der Auftaktveranstaltung gegen 20 Uhr ausgelost.

Lesen Sie dazu auch:

Konflikte sind erwünscht

Neben Oberbürgermeister Horst Schneider und dem Vorsitzenden des Vereins Offenbach offensiv, Alfred Clouth, spricht zum Auftakt der renommierte Stadtplaner und Architekt Professor Albert Speer. Zudem wollen Frank Achenbach, Geschäftsführer von Offenbach offensiv, und Markus Eichberger, Leiter des Amts für Stadtplanung, kurz erläutern, wie der Mastplan-Prozess ablaufen soll. 

mad

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare