Jobcenter Mainarbeit

Vorschlag für neuen Ombudsmann

Offenbach - Bei der Suche nach einem neuen Ombudsmann für das kommunale Jobcenter Mainarbeit ist man offenbar fündig geworden:

Wie aus einer Magistratsvorlage für die Stadtparlamentssitzung am 9. Mai hervorgeht, soll der ehemalige Direktor des Arbeitsgerichts Offenbach und aktuelle Präsident des Arbeitsgerichts Frankfurt, Hans-Jürgen Schäfer, zum 1. August die Nachfolge von Wolfgang Christian antreten, dessen Amtszeit endet. Dem Vorschlag müssen die Stadtverordneten noch zustimmen, ihr positives Votum gilt als sicher. Der ehrenamtlich tätige Ombudsmann kümmert sich um Beschwerden von Hartz-IV-Beziehern, versucht bei Konflikten mit der Mainarbeit zu schlichten und macht aus neutraler Perspektive Vorschläge zu Verbesserungen bei der Mainarbeit. Er erstattet mindestens einmal im Jahr einen Bericht an den Sozialausschuss des Stadtparlaments. Offenbach hatte 2008 als eine von wenigen Kommunen in Deutschland einen örtlichen Ombudsmann berufen. (mad)

Steuerzahlerbund: Hartz IV bringt oft mehr als ein Job

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare