Komplizierte Verkehrsführung am Kaiserlei

Heute Nacht ist die zweite von vier Sperrungen

+
Einen Überblick über die möglichen Kaiserlei-Fahrbeziehungen in den kommenden Tagen gibt diese Grafik der Stadt Offenbach .

Offenbach - Die Fahrt über den ehemaligen Kaiserleikreisel bleibt eine Herausforderung. Die Orientierung in der Großbaustelle ist nicht einfach, viele Probleme entstehen, weil wegen der Unübersichtlichkeit die falsche Fahrspur gewählt wird.

Routine kann sich nicht einstellen, weil ständig Beziehungen geändert werden. Immerhin kann, wie berichtet, für die Arbeiten an den neuen Rampen von und zur A661 auf eine mehrtägige Komplettsperrung verzichtet werden. „Die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Offenbach hat gemeinsam mit der Baufirma einen Weg erdacht, wie sich einige Sperrungen umgehen lassen“, heißt es in einer Pressemitteilung. So soll der Verkehr so wenig wie möglich beeinflusst werden.

Ohne das totales Kappen von zwei Spuren geht es freilich nicht, doch beschränkt sich das auf drei Nächte: Die Fahrbahnen zwischen der Kaiserleipromenade und der Berliner Straße sind am Donnerstag (02. August), am Montag, 13., und am Dienstag, 14. August, zwischen 22 und 5 Uhr dicht. Die Buslinie 103 muss einen Umweg nehmen.

Alles zum Kaiserlei-Umbau

In der Zeit von Montag, 6. August, bis Mittwoch, 8. August, werden die beiden Fahrspuren von der Kaiserleipromenade kommend nach links verschwenkt. Beide Spuren führen dann links an der Mittelinsel vorbei. Die Spur für den Verkehr nach Offenbach auf die Berliner Straße wird nach der Brücke zurückgeführt nach rechts.

Die Spur für den Verkehr nach Norden biegt in den Abschnitt des früheren Kreisels ein. Diese Regelung gilt für den ganzen Zeitraum und betrifft damit auch tagsüber Pendler, die aus Norden oder aus Richtung Frankfurt kommen. Eine Grafik der Stadt (rechts) soll den komplizierten Sachverhalt verdeutlichen. (tk/pso)

Bilder: So soll der Kaiserleikreisel nach dem Umbau aussehen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare