Kamikaze am Main

Offenbach - (tk) Die Polizei spricht von einer „Kamikaze-Aktion“. Tatsächlich wirkte es selbstmörderisch, was Zeugen am frühen Samstagmorgen am Main in der Verlängerung der Schlossstraße beobachteten:

Zwei Unbekannte rasten gegen 1.40 Uhr mit Motorrollern auf den Fluss zu, sprangen unmittelbar vorm Mainkai ab und ließen die Fahrzeuge ins Wasser fliegen, wo sie versanken.

Die Zweiräder waren nicht lange vorher gestohlen worden. Einer der Diebe warf der verschmähten Beute noch einen Helm hinterher.

Wer Hinweise auf die Kamikaze-Diebe geben kann oder verdächtige Beobachtungen gemacht hat, sollte sich unter Tel: 069 8098 5100 melden.

Weil Benzin und Öl auslaufen konnten, mussten die Taucher der Frankfurter Feuerwehr sofort ran, um die Roller zu bergen. Die Froschmänner förderten neben den beiden motorisierten Fahrzeugen auch noch vier Fahrräder und andere Einzelteile aus dem Main. Da in dieser Nacht eine zur Veranstaltung „Rundgang“ gehörende Feier der nahe gelegenen Hochschule für Gestaltung stattfand, hofft die Polizei auf weitere Zeugen.

Rubriklistenbild: © Thomas Meier

Kommentare