KiK-Filiale anstelle des Penny-Markts

Bieber - Zur Schließung des Penny-Markts in Bieber-West bezieht Gerd Feldmann Stellung, der als Immobilienberater Klienten in ganz Deutschland betreut, die für Grundstücke und Ladenlokale die passende Belegung suchen.

Die Firma Penny habe bereits vor mehr als einem Jahr „unmissverständlich“ signalisiert, „dass die Filiale aufgrund der schwindenden Kundenresonanz aufgegeben werden solle, da der Standort Waldstraße ausgebaut wird“. Feldmann bestätigt, dass der Textildiscounter KiK beabsichtigt, im Januar 2014 in dem attraktiven Ladenlokal eine Filiale „mit aktuellstem und neuestem Geschäftskonzept zu errichten“.

Diese passe von ihrem Sortiment „optimal nach Bieber-West“ und ziehe zusätzliches Kundenpotenzial in den Stadtteil: „Mit KiK wurde nach langem Abwägen ein geeigneter Partner gefunden, welcher mit seiner attraktiven Angebotspalette das Einkaufszentrum Bieber-West entscheidend bereichert und das Etablierte dort erstklassig ergänzt.“ Nicht zuletzt dem Ortszentrum und der Stadtentwicklung in Offenbach solle Genüge getan werden, schließt Feldmann.

(vs)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare