Kinder „bedrohen“ Autofahrer

Offenbach (ad.) ‐ Das war kein Spaß mehr - und die Offenbacher Kriminalpolizei ermittelt nun gegen einen 12-Jährigen wegen versuchten Raubs. Der Junge aus Frankfurt war mit fünf anderen Kindern durch Offenbach gezogen.

Der 12-Jährige bedrohte dabei Autofahrer, die an einer roten Ampel anhalten mussten, mit einer Spielzeugwaffe. Seine Forderung: „Geld her!“ Eine Frau bekam so große Angst, dass sie davonraste und die Polizei verständigte. Eine Streife erwischte die 11- bis 13-Jährigen, der Frankfurter wurde schnell als Übeltäter entlarvt. Laut Gesetz ist der Junge noch nicht strafmündig - wie seine zur Polizei zitierten Eltern darüber denken, steht aber auf einem anderen Blatt.

Rubriklistenbild: © op-online

Kommentare