Kitas: Höchster Migrantenanteil in Offenbach

+

Offenbach - Vier von zehn Kindern in den hessischen Kitas haben ausländische Wurzeln. Ihr Anteil stieg seit 2012 um einen Prozentpunkt, teilte das Statistische Landesamt mit.

Seit 2006 stieg die Quote kontinuierlich von 33 auf 40 Prozent, allerdings mit starken regionalen Unterschieden. Offenbach hatte im März 2013 mit knapp 74 Prozent den höchsten Anteil, der Werra-Meißner-Kreis mit 17 Prozent den niedrigsten. Gezählt wurden Kinder mit mindestens einem aus dem Ausland stammenden Elternteil.

Die Zahl variiert mit dem Alter: Die höchste Quote gibt es mit 47 Prozent bei Kindern im Alter zwischen 7 und 13 Jahren, die niedrigste (28 Prozent) bei Kindern unter drei Jahren. Von den Kindern zwischen drei und sechs Jahren hatten 41 Prozent ausländische Wurzeln.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion