Klinikum Offenbach

Klinikum sucht weiterhin einen Partner

Offenbach - Das Klinikum Offenbach schreibt seit Jahren rote Zahlen. Die Suche nach geeigneten Partnern verzögert sich jedoch um mindestens zwei Monate.

Die Suche nach einem Partner für das finanziell schwer angeschlagene Klinikum Offenbach dauert länger als geplant. Kämmerer Michael Beseler (SPD) kündigte heute an, dass die Stadt erst im November statt im September entscheiden möchte, mit wem das Haus künftig kooperiert. Beseler zufolge gibt es ausreichend Bewerber von privater als auch von kommunaler Seite. Details nannte er aber nicht. Die interessierten Krankenhausbetreiber konnten sich im Rahmen eines Markterkundungsverfahrens melden.

Alle Artikel zur Krise des Klinikums in unserem Stadtgespräch 

Das Klinikum produziert seit Jahre tiefrote Zahlen. Der seit knapp einem Jahr für das Management verantwortliche Berliner Krankenhauskonzern Vivantes verordnete Streichung von Stellen und Investitionen. Im ersten Quartal 2012 machte die Klinik vier Millionen Euro Miese, 2,4 Millionen Euro weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Im gesamten Jahr 2011 hatte das Krankenhaus ein Minus von fast 26 Millionen Euro verbucht.

dpa

Rubriklistenbild: © Georg

Kommentare