Kohlenmonoxyd-Vergiftung

Mehrere Verletzte in Shisha-Bar

+
Das Gas entsteht durch das Verbrennen von Kohle.

Offenbach - In einer Offenbacher Shisha-Bar hat es gestern Abend mehrere Verletzte gegeben. Vermutlich wurde das Lokal nicht ausreichend gelüftet und es kam zu einer Kohlenmonoxyd-Vergiftung.

Offenbar nicht ausreichend gelüftet wurde eine Shisha-Bar im Großen Biergrund am späten Donnerstagabend. Nachdem eine Besucherin über Unwohlsein klagte und zur Klärung in ein Krankenhaus gebracht wurde, stellte die hinzu gerufene Feuerwehr einen erhöhten Kohlenmonoxyd-Wert in den Räumen fest.

Lesen Sie dazu auch:

Wasserpfeifen: Die unterschätzte Gefahr

Wie die Polizei berichtet, wurde die Bar zunächst geschlossen. Im Laufe der Nacht begaben sich weitere vier Personen in ärztliche Behandlung, die sich offenbar zuvor ebenfalls in dem Lokal aufhielten. Das Ordnungsamt wurde informiert.

Rauchverbote in den Bundesländern

Rauchverbote in den Bundesländern

dr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion