89.820 Offenbacher wahlberechtigt

Kommunalwahl: Muster für Stimmzettel verschickt

Offenbach - Zum vierten Mal können Offenbacher bei einer Kommunalwahl kumulieren (einem Bewerber bis zu drei Stimmen geben) und panaschieren (Bewerber unterschiedlicher Listen ankreuzen).

Bei der Stadtverordnetenwahl am Sonntag, 6. März, sind 89.820 Offenbacher wahlberechtigt. Sie haben die Möglichkeit, bis zu 71 Stimmen entsprechend der zu besetzenden Sitze im Stadtparlament zu vergeben und einzelne Bewerber zu streichen. Zwölf Parteien und Wählergruppen mit ihren Kandidaten sind auf dem Stimmzettel zugelassen. Zurzeit werden Musterstimmzettel zwecks Vorabinformation an sämtliche Haushalte in Offenbach verteilt, und zwar als Postwurfsendung der Deutschen Post. Wer keinen bekommen hat, kann ihn im Rathaus, im Bürgerbüro, in der Volkshochschule oder im Wahlamt abholen.

Ihre Wahlbenachrichtigungen erhalten die Berechtigten in den Tagen zwischen dem 8. und 13. Februar in einem verschlossenen Briefumschlag zugesandt. Auf der Rückseite der Benachrichtigungen, die im DIN-A4-Format gehalten sind, ist außerdem ein Antragsformular für die Briefwahl abgedruckt.

Alles zur Kommunalwahl lesen Sie auf der Themenseite

Briefwahlanträge können allerdings schon jetzt ohne diesen Vordruck per Brief, Fax, E-Mail oder online gestellt werden; nur eine telefonische Beantragung ist nicht möglich. Dabei ist indes darauf zu achten, dass die genaue Wohnanschrift in Offenbach sowie das Geburtsdatum des Antragstellers angegeben sind. Bereits seit einiger Zeit besteht außerdem die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen im Wahlamt im Rathaus, Berliner Straße 100, elfter Stock, zu erhalten. Die Öffnungszeiten dieses Briefwahllokals sind immer montags bis freitags von 8.30 bis 13 und von 14 bis 17 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr.

Aber Achtung: Am Fastnachtsdienstag, 9. Februar, ist das Wahlamt wegen der Bürgeler Kappenfahrt nur bis 12 Uhr geöffnet. An den Samstagen 20. und 27. Februar, öffnet das Wahlamt außerdem von 9.30 bis 13 Uhr. Die letzte Möglichkeit, Briefwahl zu beantragen, besteht dann am Freitag, 4. März, bis 13 Uhr.

Von 1 bis 6! Noten für die Bundestagsabgeordneten aus der Region

mt

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare