156 km/h waren der Spitzenwert

Offenbach (ale) - Die Geschwindigkeit der Autos am Ausbauende der Bundesstraße 448 hat die Polizei am Mittwochvormittag überprüft - viele Autofahrer waren zu schnell.

Zahlreiche Fahrer waren in der 80-er Zone zu flott unterwegs: 105 erhalten in Kürze Post von der Bußgeldstelle, um ihr Verwarnungsgeld zu bezahlen. 25 davon müssen sich aufgrund ihrer gefahrenen Geschwindigkeit auch noch mit einer Anzeige auseinandersetzen.

156 Stundenkilometer war der höchste Wert, den das Messgerät in der Kontrollstelle anzeigte. Dem Fahrer des geblitzten Wagens drohen nun drei Monate Fahrverbot, vier Punkte in der Verkehrssünderkartei und ein Bußgeld von 600 Euro.

Rubriklistenbild: © Archiv: Georg

Kommentare