Kran kündigt endgültiges Aus an

Schwesternwohnheime fallen bis Ende des Jahres

+
Die Schwesternwohnheime in Offenbach.

Offenbach - Bis Ende des Jahres fallen die Schwesternwohnheime an der Lortzingstraße. Was mit der Entkernung bislang nahezu ungesehen in den elfstöckigen Gebäuden geschah, verlagert sich nun nach außen.

Sichtbarer Beleg ist der Aufbau eines Krans, für den teilweise die Straße dicht gemacht wurde. Zumindest diese kurzfristige Sperrung ist aufgehoben. Ansonsten heißt es im Klinikum: „Alles im Zeitplan. “ Unter Staubschutz wird bald wochentags von 7 bis 18 Uhr Beton abgetragen. Das Ende der Häuser zeichnete sich vor vier Jahren ab, als Bauaufsicht und Feuerwehr „brandschutz- und sicherheitstechnische Mängel“ feststellen. Die Beseitigung wäre, bei gleichzeitig verordnetem Leerstand der Ebenen 8 bis 11, zu aufwendig gewesen. Nun nimmt Sana etwa drei Millionen Euro in die Hand, um die Wohnheime abzureißen. Was auf die Gebäude folgt, ist weiterhin offen.

Wie werde ich...? Kinderkrankenpfleger/in

red

Kommentare