„Critical Mass“ in Offenbach

Die „Kritische Masse“ mühelos erreicht

+
Critical Mass in Offenbach: Die „Kritische Masse“ mühelos erreicht.

Offenbach - Rund 200 Radler trafen sich am Freitagabend in der Innenstadt zum Auftakt der sogenannten Critical Mass, einer Bewegung, die fürs Radeln und die Gleichberechtigung von Radfahrern im Straßenverkehr wirbt.

Der Begriff „Critical Mass“ bezieht sich dabei auf eine Regelung in der Straßenverkehrsordnung, wonach mehr als 15 Radler einen Verband bilden dürfen,der die gleichen Rechte wie ein Autofahrer hat. Treffpunkt war um 19 Uhr am Isenburger Schloss. Von dort ging es unter anderem über Berliner Straße und Marktplatz am Wilhelmplatz vorbei über Waldstraße, Isenburgring, Starkenburgring bis in den Kaiserleikreisel.

So bunt gemischt wie die Räder – vom Mountainbike bis zum Liegerad – waren auch die Teilnehmer: Anzugträger traten ebenso in die Pedale wie Alternative, auch ein paar Familien mit Kindern fuhren mit. Unterstützung gab es von Oberbürgermeister Horst Schneider, der einen Teil der Strecke mitradelte. Die Stimmung war entspannt – sowohl bei den Radler als auch bei den Autofahrern, die kurz warten mussten.

Critical Mass: Mehr als 200 Radfahrer gemeinsam unterwegs

Kommentare