Offenbach erleben

Diese kulinarischen Höhepunkte bietet der Wilhelmsplatz

1 von 27
Der Wilhelmsplatz in Offenbach ist ein Treffpunkt für jung und alt. Ein Überblick zu den Restaurants, Bars und Läden:
2 von 27
Das "Morleos" gibt es seit 2002 am Wilhelmsplatz. Im Sommer gibt es dort eine große Terrasse.
3 von 27
Das "Morleos" hat eine sogenannte "Crossover-Küche". Es werden also landestypische Merkmale zu einem neuen Gericht kombiniert. Zudem ist vom ausgiebigen Frühstück über Mittag- und Abendessen bis hin zum Mitternachtssnack für jeden etwas dabei. Die saisonale Küche bietet auch vegane oder vegetarische Gerichte.
4 von 27
Das "Tafelspitz" findet man seit 2007 in Offenbach. Essen kann man dort gut bürgerliche deutsche Gerichte.  
5 von 27
Nicht selten wird im "Tafelspitz" auch Tafelspitz in verschiedenen Variationen serviert. Zudem gibt es deutsche Tapas für den etwas kleineren Hunger.
6 von 27
Schon seit 1992 gibt es am Wilhelmsplatz die "Brasserie Beau d'eau". Bis zu 70 Personen können dort speisen.
7 von 27
Besonders gerne wählen Gäste in der gut bürgerlichen Küche Schnitzel oder Burger. Außerdem gibt es das große Frühstücksangebot bis 16 Uhr.
8 von 27
Das Steakhaus "Fleischeslust" gibt es seit sechs Jahren. Dort speisen Gäste neben feinen Steaks und hausgemachten Burgern auch vegetarische Gerichte.
9 von 27
Das "Gasthaus zum Stern" ist noch ganz frisch am Wilhelmsplatz, seit August 2016. Dort finden um die 30 Personen Platz.

Der Wilhelmsplatz in Offenbach wurde 1866 angelegt. Mit seinen Restaurants, Bars und kleinen Läden zieht der Platz täglich zahlreiche Besucher an. Wir zeigen, welche kulinarischen Höhepunkte es vor Ort gibt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare