Autofahrer beschuldigen sich gegenseitig

Überholmanöver führen zum Unfall

+

Offenbach - Mehrfaches rücksichtsloses Überholen scheint der Grund für eine Unfallkette auf der Waldstraße zu sein - zumindest behaupten das zwei Autofahrer, die sich gegenseitig beschuldigen.

Eine kuriose Verkettung von Unfällen hat am Dienstag Mittag auf der Waldstraße zu einem Schaden von rund 16.000 Euro geführt. Kurios deshalb, weil die zwei beteiligten Autofahrer sich gegenseitig mit den gleichen Argumenten beschuldigen. So sagten ein 56-jähriger Fiesta-Fahrer und ein 20-jähriger Audi-Fahrer, beide aus Heusenstamm, gegenüber der Polizei aus, dass sie auf dem Weg vom Nassen Dreieck Richtung Innenstadt unterwegs waren und der jeweils andere mehrfach und rücksichtslos überholt hätte. Anschließend sind beide Autos seitlich kollidiert.

Der Fiesta-Fahrer behauptete gegenüber der Polizei, der Audi sei in Richtung Innenstadt davongefahren, während der Audi-Fahrer behauptete, der Ford hätte nach dem Crash beschleunigt und versucht, an der Kreuzung nach links abzubiegen. Dabei kam es zu einem weiteren Unfall mit einem entgegen kommenden Golf, in dem eine 29-jährige Faru aus Obertshausen saß. Die Polizei bittet nun Zeugen, die die Überholmanöver und Unfälle mitbekommen haben, sich unter der Telefonnummer 069/8098-5100 zu melden.

Andere kuriose Unfälle aus der Region

Kuriose Unfälle in der Region

lfr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion